SO HELFEN WIR

Der persönliche Kontakt muss stimmen

Wir setzen unsere langjährige Erfahrung ein, um die Hilfe so zu organisieren, dass die Senioren und die BetreuerInnen gut harmonieren. Die BetreuerInnen verfügen über gute Kenntnisse in der alltäglichen Unterstützung und Betreuung von Senioren, einige sind ausgebildete Alten- und KrankenpflegerInnen.

Um das selbständige und selbstbestimmte Leben der Senioren zu erhalten, übernehmen die von uns vermittelten selbständigen BetreuerInnen nach Absprache mit Ihnen die Betreuung der Senioren entsprechend Ihren persönlichen und individuellen Bedürfnissen und Wünschen.

Eine freundliche Oma spielt Karten

Unsere Leistungen

24h-Betreuung

Zwei BetreuerInnen teilen sich eine Betreuungsstelle. Die erste BetreuerIn reist zum verabredeten Zeitpunkt, gewöhnlich um die Mittagszeit, an und beginnt mit der Betreuung der zu betreuenden Person/en. In der Regel ist der Wechsel auf die zweite BetreuerIn nach 14 Tagen oder nach anderer Absprache. Der Wechsel ist allgemein um die Mittagszeit und beide BetreuerInnen machen eine Übergabe. Wenn alles passt, wechseln diese beiden BetreuerInnen zum verabredeten Zeitpunkt wieder.

24h-Urlaubsvertretung oder Verhinderungspflege

Der Ablauf ist wie bei der 24h-Betreuung. Hier ist nur der Unterschied, das bei relativ kurzen Zeiträumen nur eine BetreuerIn die Auftragszeit übernimmt.

Ab dem Vorliegen des Pflegegrades 2 können die Kosten in der Regel bis zu einem festgelegten jährlichen Betrag von der Krankenkasse/Pflegekasse erstattet werden. Zur Abklärung sprechen Sie bitte mit der Sachbearbeitung ihrer Krankenkasse/Pflegekasse.

 

Nachtwache

Nach Absprache umfasst die Nachtwache einen Zeitraum von maximal 12h z.B. im Zeitfenster 20:00 Uhr bis 8:00 Uhr. Auch hier übernehmen zwei BetreuerInnen bei einer Dauer-Nachtwache im Wechsel den Betreuungsauftrag.

Hier muss vom Oma-Hilfsdienst die Verfügbarkeit der BetreuerInnen geprüft werden, da diese im näheren Umkreis ansässig sein müssen.

 

stundenweise Betreuung

Ab 2 Stunden Betreuungszeit übernehmen BetreuerInnen diese Aufträge. Hier ist die Bereitschaft der BetreuerInnen täglich 1-mal die zu betreuende Person/en anzufahren. Auch können regelmäßige Besuche ihrer Angehörigen im Pflegeheim übernommen werden.

Die Verfügbarkeit der Betreuerinnen muss vom Oma-Hilfsdienst geprüft werden.

Unsere 24-Stunden Seniorenbetreuung bietet Ihnen optimale Sicherheit, da die zu Betreuenden auch in der Nacht nicht allein sind.

Beispiele für Absprachen mit der selbständigen BetreuerIn

Begleitung bei gesellschaftlichen und sozialen Kontakten / Orten

  • zum Friseur oder Arzt
  • bei freizeitlichen Aktivitäten
  • Besuchen von kulturellen Orten oder Veranstaltungen
  • bei Kirchenbesuchen
  • bei Spaziergängen
  • Treffen mit Freunden
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • Unterhaltung und Ansprache
  • Vorlesen aus der Zeitung

Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten

  • Unterstützung bei der Haushaltsführung
  • Einkaufen
  • Zubereiten von Mahlzeiten
  • Seniorenwäsche waschen
  • und andere haushaltliche Tätigkeiten

Hilfestellung für die persönlichen Bedürfnisse

  • beim Aufstehen
  • An- und Auskleiden
  • Anreichen von Essen und Trinken
  • bei der Körperhygiene
  • bei der Körperpflege (z.B. eincremen)
  • beim Toilettengang (z.B. Vorlagenwechsel)

Die medizinische Pflege gehört weiterhin in den Aufgabenbereich eines Pflegedienstes, die Unterhaltsreinigung erledigt eine Reinigungskraft, sowie die Gartenarbeit in die guten Hände eines Gärtners gehören.